Hinweis zum Datenschutz bei Zwergle

Bwusstes sein TV
NEWS - VIDEOS - BLOG

Benutzerdefinierte Suche
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Rentner im Visier: Trickbetrüger am Telefon

Gauner versuchen derzeit unter dem Namen der Deutschen Rentenversicherung (DR) Kasse zu machen.

Nach Angaben der DR Westfalen werden Rentner beispielsweise telefonisch aufgefordert, Geldbeträge auf ein fremdes Konto zu überweisen. Um dem Verlangen Nachdruck zu verleihen, drohten die Anrufer mit Rentenpfändungen und -kürzungen.

Zur aktuellen Masche zählen nach Darstellung der DR Westfalen auch in falschem Deutsch verfasste Schreiben mit Hinweis auf angeblich von Gerichten oder Staatsanwaltschaften bestätigten Forderungen. So wird beispielsweise in einem Brief vom 24. November 2014, der das Logo der Deutschen Rentenversicherung trägt, eine "Gesamtforderung" in Höhe von 6.758,00 Euro geltend gemacht. Und weiter heißt es: "Für Ihre Stellungnahme werden Sie gebeten, bei der Verwaltung unter der folgenden Durchwahl zu melden". Wer die Nummer wählt, den fordern die Gauner nach Angaben der DR Westfalen dazu auf, Geldbeträge auf Konten im In- und Ausland zu transferieren.

Die Deutsche Rentenversicherung Westfalen warnt davor, aufgrund solcher Anrufe, Briefe und Telefaxe Geld zu überweisen. Wer sich unsicher fühle, der könne sich unter der kostenlosen Servicenummer 0800 1000 4800 Rat holen.Quelle Verbraucherzentrale Link zum Artikel

Gelesen 719 mal

Schreibe einen Kommentar